Deutsch English
Kontakt
UROMED Hotline 040 71 30 07-0

UROMED HEPARIUS® Ureterdauerschienen

Inkrustation oder Herausforderungen an den Katheter

Seit es Katheter gibt, kennen wir Inkrustationen. Die Folge ist eine frühzeitige Obstruktion des Katheters, die ein kürzeres Wechselintervall erforderlich macht. Eine Entfernung des Katheters unter diesen Umständen kann für den Patienten mit großen Schmerzen und Blutungen verbunden sein. Betrachten wir die vorhandene Literatur, lässt sich feststellen, dass weniger das Material oder eine spezielle Oberfläche, sondern vielmehr individuelle Parameter des Patienten die Verweilzeit von Ureter-Dauerschienen beeinflussen. Dazu gehören unter anderem pH-Wert und Salzkonzentration (Inkrustationsneigung des Patienten).

Die Wirksamkeit der UROMED  HEPARIUS® Ureterdauerschiene

Die UROMED HEPARIUS® Ureterdauerschiene zeichnet sich durch eine konstante gute Drainageleistung, auch bei Liegezeiten von bis zu 12 Monaten, aus. Die Biofilmbildung, welche zu Inkrustationen führt, wird minimiert und die Inkrustation dadurch verzögert. Für die Patienten können dadurch längere Wechselintervalle sowie ein hoher Tragekomfort erreicht werden.

Es wurde bei der UROMED HEPARIUS® Ureterdauerschiene besonderer Wert auf Eigenschaften wie Zugfestigkeit, Formstabilität, verlässliche Memory-Eigenschaften und Flexibilität gelegt. Unsere Konnektion ermöglicht dem Anwender eine sichere und schnelle Applikation. Die Materialfestigkeit in Verbindung mit kleinen, tangential versetzten, atraumatischen Drainage-Augen verhindert ein Stauchen bei der Applikation.

Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick

  • hohe Patientenverträglichkeit und hoher Tragekomfort
  • geringe Raumforderung durch kleine, kreisrunde Pigtails
  • einfaches Handling und sehr gutes Vorschiebeverhalten